Kann ich alten Teppichboden als Unterlage verwenden?

Was ist eine Teppichunterlage und warum brauchen Sie sie?

Die Teppichunterlage wirkt normalerweise als Stoßdämpfer und ermöglicht es Teppichen, sich zu erholen oder zurückzufedern, wenn sie Tritten und starker Beanspruchung ausgesetzt sind. Die Unterlage verhindert daher, dass Ihr Flor flach wird, und trägt dazu bei, dass Ihr Teppich länger ansehnlich aussieht.

Können Sie Laminatböden auf Teppichunterlagen verlegen?

Diese Entfernung erfolgt, weil die Teppichunterlage zu dick ist, um das neu installierte Laminat richtig zu tragen. Im Allgemeinen ist die Unterlage für Laminatböden zwischen 1 mm und 3 mm dick, während die meisten Teppichunterlagen etwa 8 mm bis 10 mm dick sind. Diese dicke Polsterung würde Laminatböden nicht richtig stützen und Ihre Böden möglicherweise beschädigen.

Können Sie einen neuen Teppich über einen vorhandenen Teppich legen?

Das Platzieren eines Teppichs auf dem vorhandenen Teppichboden ist ebenfalls vollkommen akzeptabel. Tragen Sie eine dünne Unterlage auf. Es ist besser, eine dünne Sperrholzunterlage auf den alten Kurzflorteppich zu legen, als den neuen Teppich direkt auf den vorhandenen Teppichboden zu legen. Die Unterlage bietet eine starre Basis für den neuen Teppich und einen Platz zum Anbringen von Heftstreifen.

Können Sie einen neuen Teppich über einen niederflorigen Teppich legen?

Es ist besser, eine dünne Sperrholzunterlage auf den alten Kurzflorteppich zu legen, als den neuen Teppich direkt auf den vorhandenen Teppichboden zu legen. Die Unterlage bietet eine starre Basis für den neuen Teppich und einen Platz zum Anbringen von Kantenklebestreifen. Achten Sie darauf, die Unterlage sicher durch den alten Teppichboden hindurch auf den Unterboden zu nageln.

Schreibe einen Kommentar